Montag, 27. Juli 2015

Birkel Minuto Nudeltöpfe im Brandnooz Test

Ich hatte Euch vor langer Zeit ja bereits erzählt dass Brandnooz wieder Tester sucht. Damals ging es um die neuen Birkel Minuto Nudeltöpfe.
Ich hatte Glück und durfte testen... leider kam auch hier der Poststreik dazwischen und so bekam ich mein Paket erst vor kurzem.
Aber zumindest war es unversehrt.


Also ihr seht schon. Für jeden Geschmack etwas dabei und in zwei verschiedenen Größen. Einmal Kids und einmal Mama. ;-)
Normal wird bei uns nicht so gekocht aber da wir die vergangene Woche sehr oft beim Arzt saßen hab ich den Test mal kurzerhand mit den Kids durchgeführt und wir haben uns mal unser schnelles Mittagessen mit Wasser gemacht.


Da ich nun den Bericht unbedingt veröffentlichen möchte, mir aber die Zeit einfach fehlt, aufgrund des späten Versandes, werde ich euch nicht alle Sorten im genauen vorstellen.
Fakt ist: Der eine probiert Fertigessen, der andere lehnt es kategorisch ab.
Wir probieren gerne mal. Aber so direkt vergleichen mit selbst gekocht darf man einfach nicht.

Für meine Kinder habe ich Spaghette Bolognese und Käse Nudeltopf gemacht. Meine Wahl fiel auf den XXL Pilzrahmtopf.

Die Zubereitung ist sehr einfach. Öffnen, kochendes Wasser bis zur Linie einfüllen, umrühren, ziehen lassen, gegebenenfalls nochmal bis zur Linie nachfüllen, essen!

Fazit:
Die Birkel Minute Töpfe kosten im Handel ca. 89 Cent. Das ist für eine schnelle Mahlzeit durchaus ok. Geschmacklich ist wohl alles dabei. Von ungenießbar bis wirklich gut. Ich denke, das empfindet jeder anders. Bei uns ist definitiv Spaghetti Bolognese durchgefallen. Das Lieblingsessen meiner Männer, geht einfach überhaupt nicht fertig. Es hat einfach künstlich gerochen und geschmeckt. Der Pilzrahmtopf und die Käse Nudeln hingegen haben uns allen geschmeckt. Zwar nicht wie frisch gekocht mit gutem Käse, aber wenn es schnell gehen muss, durchaus eine Alternative.
Kaufen werde ich sie wahrscheinlich nicht, da wir dann doch eher eine Butterbreze und ein Wienerchen essen wenn es schnell gehen muss. Aber für Berufstätige die etwas warmes in einer kurzen Mittagspause möchten, eine Alternative zum essen gehen.

Vielen Dank dass wir testen durften!

Sonntag, 26. Juli 2015

Gefro Balance Produkte im Familientest

Kennt ihr Gefro? Also ich hab über meine Mama schon einmal von der Firma gehört, die dort früher öfter Öl und Salatkräuter bestellt hat.
Mittlerweile hat sich auch Gefro weiterentwickelt und eine neue Balance Linie auf den Markt gebracht, welche mit einer Stoffwechseloptimierten Rezeptur wirbt.

Im Grunde heißt es dass bei den neuen Balance Produkten der Haushaltszucker gegen Isomaltulose ausgetauscht wurde und somit den Insulinzuckerspiegel im Körper nach dem Essen langsamer ansteigen lässt als bei üblichem Haushaltszucker.

Mein Test begann sehr holprig. Denn ich war leider eine der letzten die dieses Testpaket bekam. Poststreik und viele andere Ungereimtheiten trafen aufeinander. Aber vor 1 Woche habe ich es endlich bekommen und nun einen Schnelltest eingeleitet ;-)

Inhalt:


Ihr seht richtig. Da ist für jeden was dabei. Suppen, Soßen und Dressing.
Da kann der Test natürlich los gehen.

Also vorab... meine Jungs lieben Suppen aber fertig Produkte Boykottieren sie strikt. Daher habe ich als erstes mal die helle Soße ausprobiert. Denn ich bin ein bisschen der Soßenmuffel in der Familie. Da hab ich einfach kein Talent zu.

Ich wollte was schnelles für die Familie zaubern. Also gab es Veggi Cordon Bleu, Buttergemüse und Kroketten.
Da meinen Männern das aber oft zu trocken ist, kam mir die helle Soße von Gefro genau richtig.
Wirklich selbst für mich sehr einfach zu händeln.

Zubereitung:
1 gehäufter EL (25g) in 250 ml warmes Wasser oder Milch einrühren und für 1 Minute leicht köcheln lassen.
Gut verrühren dass sich keine Klümpchen oder Haut bildet.


Gesagt getan.... ich habe halb Milch, halb Wasser verwendet, da ich nur mit Wasser den Geschmack ein wenig fad finde und hab sie kurz köcheln lassen und gut gerührt.
Die Jungs fanden sie gut. Ich auch. Natürlich nichts im Vergleich zu Mutters hausgemachter Soße. Aber für mich ein toller Erfolg und ein gutes, nicht fettes Produkt.

Das zweite Rezept welches ich mit den Gefro Balance Produkten ausprobiert habe war ein Couscous Salat.

Rezept:
100 g Couscous in 150 ml Gefro Gemüsebrühe ziehen lassen und das Gemüse der Wahl klein schnippeln und hinzufügen.
Als Dressing 2 TL Öl mit 4 EL Zitronensaft und 8 EL Gemüsebrühe verrühren und untermischen.

Bei uns kamen Gurken, Petersilie und Tomaten mit in den Salat. Ganz frisch... ein Traum!


Fazit:
Die Zeit bei diesem Test saß mir ein wenig im Nacken. Hatten diese Woche auch noch eine OP vom kleinsten weshalb ich keine großen Gerichte kochen konnte. Aber ich denke, ich habe den Grundgeschmack der Produkte erkannt und fand sie auch eine gute Hilfe beim kochen.
Geschmacklich waren sie gut. Nicht so arg übersalzen wie manch andere fertige Gemüsebrühen, daher werde ich sie weiter als Grundlage für meine Gerichte verwenden.
Im großen und ganzen bin ich genauso wie meine Mutter schon vor Jahren weiterhin von Gefro begeistert. Tolle Auswahl der Produkte, die Gesundheit des Menschen im Auge und eine gute Hilfestellung wenn man einfach beim kochen darauf angewiesen ist.
Egal ob aus Zeitmangel oder eben weil man einfach kein Koch Genie ist.
Beides ist menschlich! ;-)

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash