Dienstag, 22. November 2016

Hilcona für #besseresser

Wir durften vor einigen Tagen ein tolles gekühltes Paket mit 3 neuen Tortellini Sorten von Hilcona in Empfang nehmen.
Getestet wurde über Freundin Trend Lounge und wir freuten uns natürlich als "Pasta viel Esser" sehr darüber.


Getestet werden durften die Sorten
- Ricotta e Spinaci
- Carne
- 4 Formaggi

Hört sich für mich alles sehr lecker an. Spinat blieb mir, Käse mein Mann und die Jungs Fleisch! ;-)
Klare Aufteilung bei uns im Hause.

Die Totellini sind ohne Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker. Sie beinhalten Eier aus Freilandhaltung und sind im Kühlregal erhältlich.

Test:
Man kann die Pasta im kochenden salzwasser 2 Minuten ziehen lassen oder sie mit 1/2 Glas Wasser in einer Pfanne zubereiten.

Wir haben uns beim 1. Test für die Pfanne entschieden weil ich die Pasta noch mit Tomaten usw. verfeinern wollte. Will ja niemand trockene Pasta. Zumindest keiner der älter als 6 Jahre ist bei uns! :-)


Also haben wir die Tortellini in die Pfanne getan, mit Wasser angebruzelt und verfeinert.
Klein bisschen Olivenöl, Pfeffer, Salz und frische, selbstgemachte Tomatensoße mit Gemüse.
Natürlich die Tomaten und das Gemüse schön klein für meine zwei Jungs, die ja kein Gemüse essen wenn sie es sehen!
Aber noch kann Mama tricksen!

Geschmack:
Wow!
Die Tortellini sind nicht lätschig und man schmeck wirklich was drin ist. Wir haben alle 3 Sorten gleich probiert und man schmeckt den Unterschied der Sorten so wie es sein soll.
Die Pasta zerfällt auch nicht. Weder in der Pfanne noch bei der Zubereitung im kochenden Wasser und man hat nicht nur guten Geschmack sondern auch das gute Aussehen der Tortellini.

Fazit:
Das Familienurteil: LECKER!
Die Tortellini sind leicht und schnell zuzubereiten. Man kann sie wirklich in allen Variationen zubereiten. In der Pfanne, als Auflauf im kochenden Wasser.
Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Ich möchte sie noch als Auflauf probieren, allerdings waren unsere Testprodukte so schnell aufgegessen, dass ich erst wieder für Nachschub sorgen muss. Werde mich also hier auf dem Land mal auf die Suche in unseren spärlich sortierten Supermärkten machen.
Aber der Weg lohnt sich. Das Produkt ist super.
Selbst mein Mann hat es sich damit leicht gemacht als er die Kids versorgen musste.
Guter Geschmack, einfach zubereitet und Genuss für die ganze Familie.

Danke an Hilcona und Freundin Trend Lounge dass wir testen durften.

Montag, 21. November 2016

Schnelle Lebkuchen aus dem Thermomix ohne Mehl

So ihr lieben....

wieder zurück von einer tollen Veranstaltung, zu der aber die Tage mehr hier.
Das Plätzchen Fieber hat zugeschlagen. Ich muss... bilde ich mir ein... alles bis 1. Advent fertig haben. Also den freien Vormittag genutzt und 3 Rezepte hinter mich gebracht. Eines davon waren schnelle und einfache Lebkuchen aus dem Thermomix.
Die möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

Zutaten:
130g Mandeln,
130g Haselnüsse,
50g Schokolade ( Zartbitter) in Stücken,
100g Orangeat,
100g Zitronat,

4 kleine (!!!!) Eier, ( oder 3 M Eier,)
130g brauner Rohrzucker,
1El Lebkuchengewürz,
Oblaten...
Mandeln, Nüsse, Schokolade, Orangeat, Zitronat in den Mixtopf geben und 25 sek. Stufe 8... ( also gut zerkleinern!)
Eier Zucker und Lebkuchengewürz zugeben 10sek. Stufe 5...(ordentlich unterrühren)
 
Nun die Lebkuchen mit Hilfe zweier Löffel oder einer tollen Lebkuchenglocke auf die Oblaten und das volle Blech bei 180 Grad Umluft für ca. 20 Minuten in den Backofen.
Achtung!!!! Jeder Ofen ist anders. Ich brauch bisschen weniger Zeit.
 
Wenn sie abgekühlt sind noch nach belieben verzieren.
 
 
Das Ergebnnis kann sich sehen und schmecken lassen.
 
 
Übrigens... ich habe das Rezept auf dem Blog von Gertraud entdeckt. Hier schlummern sooooooo viele tolle Rezepte. Da hab ich mir schon gleich die nächsten ausgesucht.
Schaut doch auch mal vorbei bei Ihr.
 
Viel Spaß damit! ;-) Ich gönn mir nun einen! ;-)